Zum Hauptinhalt springen

Banken SNB in den ersten neun Monaten 2012 mit fast 17 Milliarden Fr. Gewinn

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) weist für die ersten drei Quartale 2012 einen Gewinn von 16,9 Milliarden

Franken aus. Dazu trugen hauptsächlich ein Bewertungsgewinn auf dem Goldbestand von 6,2 Milliarden Fr. und ein Gewinn von 10,3 Milliarden Fr. auf den Fremdwährungspositionen bei. Vom Fremdwährungserfolg stammen 4,9 Milliarden Fr. aus Zins- und Dividendenerträgen, wie die SNB am Mittwoch mitteilte. Weitere 2,6 Milliarden Fr. verbuchte die SNB aus Kursgewinnen auf Obligationen und Zinsinstrumenten wegen den gesunkenen Zinsen und 3,2 Milliarden Fr. steuerten die Aktien bei, die vom günstigen Börsenumfeld profitierten. Im Zuge der Devisenmarktinterventionen zur Durchsetzung des Euro- Mindestkurses von 1,20 Franken ist allerdings auch die Bilanzsumme weiter angeschwollen auf 509 Milliarden Franken. Das sind 158 Milliarden Fr. mehr als Anfang Jahr. Die Devisenanlagen nahmen dabei um 172 Milliarden auf 429,9 Milliarden Fr. per Ende September 2012 zu.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch