Zum Hauptinhalt springen

Bank von England hält Leitzins wie erwartet stabil

London Die britische Notenbank belässt ihren Leitzins bei 0,5 Prozent.

Das teilte die Bank of England (BoE) nach einer Sitzung ihres geldpolitischen Komitees am Donnerstag in London mit. Ökonomen hatten mit dieser Entscheidung gerechnet. Auf eine Begründung des Beschlusses verzichteten die Notenbanker wie gewohnt. Zentralbankchef Mervyn King steckt derzeit in einem Dilemma: Einerseits erholt sich die britische Wirtschaft nur sehr schleppend von der schwersten Krise der Nachkriegszeit. Zum anderen bleibt der Inflationsdruck hoch. Experten rechnen daher nicht vor dem kommenden Jahr mit neuen geldpolitischen Schritten Kings.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch