Zum Hauptinhalt springen

Balmer-Etienne steigert Honorarumsatz auf 22,4 Millionen Franken

Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen Balmer-Etienne hat im vergangenen Geschäftsjahr den Honorarumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 2,8 Prozent auf 22,4 Millionen

Franken erhöht. Der Dienstleister hat Niederlassungen in Zürich, Luzern und Stans. In einem wirtschaftlich immer noch verhaltenen Umfeld sei es gelungen, an den Wachstumszielen festzuhalten, teilte Balmer-Etienne am Mittwoch mit. Das als Partnerschaft organisierte Unternehmen machte keine Angaben über den Gewinn.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch