Zum Hauptinhalt springen

Auflagen der US-Zeitungen weiter auf Talfahrt

Die Auflagen amerikanischer Zeitungen sind weiter auf Talfahrt.

Die durchschnittliche tägliche Auflage ging im Ende September zu Ende gegangenen Halbjahr um 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück. Dies teilte das «Audit Bureau of Circulations» (ABC), das die Auflagenzahlen im Auftrag von Verlagen und Werbeagenturen ermittelt, am Montag mit. Im Halbjahr zuvor lag der Auflagenrückgang bei 8,7 Prozent. Von den 25 grössten Zeitungen der USA verbuchten nur das «Wall Street Journal» und «The Dallas Morning News» Auflagenzuwächse.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch