Zum Hauptinhalt springen

Audemars Piguet erwartet Rekordumsatz von 600 Millionen Franken

Der Uhrenhersteller Audemars Piguet erwartet für das laufende Jahr einen Umsatz von 600 Millionen

Franken. Das ist neuer Rekord für das Waadtländer Unternehmen und zugleich gegenüber dem Vorjahr eine klare Steigerung: 2011 hatte die Firma 550 Millionen Fr. eingenommen. Die Produktion soll im kommenden Jahr verringert und das Vertriebsnetz verkleinert werden, wie Firmenchef François-Henry Bennahmias der Westschweizer Zeitung «Le Temps» in der Ausgabe vom Montag sagte. Dies erlaube, den Händlern die ganze Produktepalette anzubieten. Die Boutiquen der Marke seien vom Plan nicht betroffen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch