Zum Hauptinhalt springen

Argentiniens Wirtschaft schrumpft im Mai erstmals seit 2009

Buenos Aires Argentiniens Wirtschaft ist im Mai erstmals seit fast drei Jahren geschrumpft.

Die Wirtschaftsleistung gab auf Jahressicht um 0,5 Prozent nach, wie aus am Freitag veröffentlichten Regierungsdaten hervorging. Im April war die Konjunktur noch um 0,6 Prozent gewachsen. Lateinamerikas drittgrösste Volkswirtschaft leidet derzeit stark unter einer hohen Inflation, der schwächelnden Weltwirtschaft, einer sinkenden Nachfrage aus Brasilien sowie neuen Regulierungsvorgaben. Lange hatte das Schwellenland mit rasanten Wachstumszahlen zu den weltweiten Musterschülern gezählt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch