Zum Hauptinhalt springen

Architektur- und Ingenieurbüros weiterhin mit mehr Aufträgen

Die Auftragslage der Architekten und Ingenieure verbessert sich weiter.

Gemäss der vierteljährlichen Erhebung der ETH-Konjunkturforschungsstelle (KOF) ist der Auftragsbestand von April bis Juni gegenüber dem Vorquartal um 1,2 Prozent gestiegen. Mehr als die Hälfte der im Auftrag des Branchenverbands SIA befragten Architektur- und Ingenieursbüros bezeichnete die aktuelle Geschäftslage als gut, nur 6 Prozent beurteilt sie als schlecht. Insgesamt hat der Projektierungssektor Arbeit für die kommenden neuneinhalb Monate in ihren Auftragsbüchern, wie es in einer Mitteilung vom Montag hiess. In den nächsten Monaten rechnen die Architekten und Ingenieure mit einer besseren oder zumindest gleichbleibenden Geschäftsentwicklung. Optimistisch sind insbesondere die Architekten. Allerdings wird allgemein von niedrigeren Honoraransätzen ausgegangen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch