Zum Hauptinhalt springen

Arbeitsmarkt Schweizer Arbeitslosenquote steigt auf 2,9 Prozent

Die Arbeitslosigkeit in der Schweiz hat im Oktober den vierten Monat in Folge zugenommen.

Die Arbeitslosenquote stieg von 2,8 Prozent im September auf 2,9 Prozent. Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) registrierte laut Mitteilung vom Donnerstag 125'536 Arbeitslose. Das waren 5189 mehr als im September. Eine Zunahme der Arbeitslosigkeit ist im Herbst zwar üblich. Die Zahl der Arbeitslosen liegt aber um 10'358 höher als im Oktober 2011. In den letzten Wochen häuften sich Meldungen von Unternehmen, die zahlreiche Stellen streichen wollen. Dazu zählen etwa die Grossbank UBS, das Chemieunternehmen Lonza oder der Elmex-Hersteller Gaba. Zugenommen hat die Arbeitslosigkeit insbesondere in der Westschweiz und unter Ausländern. Demgegenüber ging die Jugendarbeitslosigkeit leicht zurück. Die Zahl der Stellensuchenden stieg im Oktober um 7665. Derweil stagnierte die Zahl der offenen Stellen praktisch (-44). Von Kurzarbeit waren gemäss neuesten Zahlen im August 5179 Personen betroffen. 3015 Personen wurden im Verlauf des Monats August ausgesteuert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch