Zum Hauptinhalt springen

Arbeitslosigkeit in Griechenland auf Rekordhoch

Athen Die Arbeitslosigkeit in Griechenland ist im August auf ein neues Rekordhoch gestiegen.

Die Arbeitslosenquote erreichte 25,4 Prozent nach 25,1 Prozent im Juli, wie das Statistikamt (Elstat) am Donnerstag mitteilte. Insgesamt waren 1'267'595 Menschen im rund 11-Millionen-Einwohner- Staat arbeitslos. Dramatisch ist die Lage vor allem für junge Menschen bis zum Alter von 24 Jahren. Die Arbeitslosenquote belaufe sich in dieser Altersgruppe auf 58 Prozent. Arbeitslose erhalten in Griechenland nur ein Jahr lang Unterstützung. Das neue Spar- und Reformprogramm sieht lediglich vor, dass Langzeitarbeitslose ab 2014 für ein weiteres Jahr lang eine Hilfe in Höhe von monatlich 200 Euro erhalten sollen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch