Gazprom erschliesst sibirisches Gasfeld - Export nach China

Energie

Moskau Der russische Gasmonopolist Gazprom kann bald das energiehungrige China mit Gas aus einem riesigen Feld in Sibirien beliefern.

Gazprom habe die Rechte zur Erschliessung der Vorkommen erworben, erklärte der Veranstalter der Auktion am Dienstag. Die versteigerten Reserven sind gross genug, um die ganze Welt acht Monate mit Gas zu versorgen. Gazprom zufolge soll das Gas ab 2015 nach China geliefert werden. Gazprom bezahlte umgerechnet rund 560 Millionen Euro für die Rechte an dem Gasfeld und damit nur einen Bruchteil des in der Branche üblichen Preises, wie die Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf Kreise berichtete. Die Rechte an dem Feld hielt eine Einheit des russischen Joint Ventures TNK-BP des Energiekonzerns BP.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt