Zum Hauptinhalt springen

113 Kündigungen bei Roche in Basel

Bei den Entlassenen handelt es sich unter anderem um Akademiker und Laboranten.

Die Veränderungen im Medikamenten-Markt haben Folgen für eine Reihe von Roche-Mitarbeitern. Foto Keystone
Die Veränderungen im Medikamenten-Markt haben Folgen für eine Reihe von Roche-Mitarbeitern. Foto Keystone

Es gibt bei der Roche nun wirklich nicht viel Grund zur Unzufriedenheit; nach einem äusserst erfolgreichen Jahr blickt man auch ziemlich zuversichtlich in die Zukunft, wie CEO Severin Schwan vor einer Woche an der Bilanzmedienkonferenz.

Am Basler Hauptsitz waren in den letzten Wochen aber dennoch nicht nur glückliche Gesichter zu sehen: Wie die BaZ erfahren hat, ist es zu Entlassungen gekommen. Das bestätigt Pressechef Nicolas Dunant auf Anfrage: «Betroffen sind 113 Stellen, die aufgelöst worden sind oder eine mehr als 30-prozentige Veränderung erfahren haben. 76 sind neu bewertet und ausgeschrieben worden – netto 37 wurden abgebaut.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.