Zum Hauptinhalt springen

- Rohstoffe Ölpreise verändern sich kaum nach Wiederwahl Obamas

Singapur Die Rohölhändler haben sich am frühen Mittwochmorgen nahezu unbeeindruckt von der Wiederwahl des US- Präsidenten Barack Obama gezeigt.

Ein Barrel (159 Liter) der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Dezember- Lieferung kostete in der Früh 88,37 US-Dollar und damit 34 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der Nordseesorte Brent zur Dezember-Lieferung sank um 41 Cent auf 110,66 Dollar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch