Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Im Buch «Fear: Trump in the White House»Geheimdienstchef nährt Verdacht, Putin habe Trump in der Hand

Normalerweise kein Mann der weichgespülten Worte: Donald Trump findet auffällig oft Gefallen an der Politik von Wladimir Putin.
Weiter nach der Werbung

US-Wahlkampfleiter im Dienst des Geheimdienstes

Der Präsident sei für Putin ein «nützlicher Idiot», weil er sich den Russen zum Vorbild genommen habe, sagt ein Ex-Oberstleutnant.

51 Kommentare
Sortieren nach:
    L. Maximilian

    Dieser Trump der von Moskau ja völlig kontrolliert wird, hat grad das wichtigste russische Energieexportprojekt, Northstream 2, kurz vor der Fertigstellung verhindert und alle Firmen die sich bereit erklärt haben es fertigzustellen mit massiven Sanktionen bedroht. Aber das ist kein Argument. Ein Enthüllungsbuch (es gibt nur etwa eines pro Woche) wo jemand sagt dass "Putin etwas gegen ihn habe"... das scheint mir dagegen ein Beweis zu sein. Bravo! Absoluter Spitzejournalismus, Herr Kilian!