Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Frauen gegen Taliban«Wir werden nicht still sein»

Proteste gegen neue Regierung: Frauen demonstrieren in Kabul, und Taliban-Kämpfer stellen sich ihnen entgegen.
Weiter nach der Werbung

Taliban drehen die Uhr zurück – trotz neuer Realität

Die Proteste richten sich auch gegen Pakistan: Eine kleine Frauengruppe in den Strassen von Kabul.

«Die Taliban sollen wissen, dass wir Frauen bis zum letzten Blutstropfen kämpfen werden.»

Shukria Rahimi, Aktivistin

Menschen in Afghanistan nicht alleinlassen

11 Kommentare
Sortieren nach:
    Jean Roth

    Die Frauen werden - meiner Meinung nach - gar nichts erreichen ausser Demütigung, Schläge und noch Schlimmeres. Die Taliban sind Radikalislamisten,denken und handeln auch so. Frauen sind - wie wir Christen - zweitrangige Wesen, die man benutzt, wegschmeisst,schlägt, weitergibt, einsperrt usw. Die Talibans wollen nicht wissen was wir Ungläubige davon halten und denken - es interessiert sie nicht im geringsten. Talibans wollen ihren Islam nach dem Koran ausleben, die Charia als Gesetzgebung auflisten - ob uns das gefällt oder nicht. Wir sollten - ohne wenn und aber - keine Islamanhänger mehr nach Europa holen. Das sollten die Europäer mal begreifen und durchführen! Tun wir's nicht, ist es ein unverantwortliches Handeln gegenüber unseren Nachkommen!