Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Cancel Culture am Theater«Wir werden dafür bezahlt, dass wir auch Dinge tun, die nicht gefallen»

Schauspieler Sebastian Rudolph und Diversity-Beauftragte Yuvviki Dioh vor dem Schiffbau. Sie äussern sich zu Mobbing-Vorwürfen am Schauspielhaus Zürich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin