ABO+

«Wir versuchen nicht, uns als romantischen Bauernmarkt zu profilieren»

Beat Aellen, der Geschäftsführer des St. Johannsmarkts, spricht über den Vogesenplatz als Standort, die damit verbundenen Möglichkeiten und Schwierigkeiten sowie die kommenden Angebote.

Auch wenn der Vogesenplatz aufgrund seiner Lage eigentlich ideal ist, so ist er dennoch nicht ganz einfach zu bespielen.

Auch wenn der Vogesenplatz aufgrund seiner Lage eigentlich ideal ist, so ist er dennoch nicht ganz einfach zu bespielen.

(Bild: Florian Bärtschiger)

Clara Vuille-dit-Bille

Seit über zehn Jahren organisiert der Verein St. Johannsmarkt mit Geschäftsführer Beat Aellen den St. Johannsmarkt. Am Samstagmorgen findet er auf dem Vogesenplatz statt, angeboten wird Ware aus der Region sowie Spezialitäten. Aellen erzählt, welchen Eindruck er vom Platz hat.

Basler Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt