Zum Hauptinhalt springen

Interview mit US-Spieleentwickler«Wir spielen gerade eine Hardcore-Version»

Matt Leacock gelang mit dem Brettspiel «Pandemie» ein Weltbestseller. Können wir von ihm und seinem Spiel etwas über Corona lernen?

Gemeinsam gegen einen imaginären Feind: Eine Partie «Pandemie» an einer Spielemesse in London, August 2013.
Gemeinsam gegen einen imaginären Feind: Eine Partie «Pandemie» an einer Spielemesse in London, August 2013.
Foto: Getty Images

Herr Leacock, Sie haben sich mit Epidemien und deren Verlauf auseinandergesetzt. Waren Sie deshalb besser vorbereitet auf Corona?

Ich war vertraut mit den verschiedenen Typen von Pandemien. Aber Corona ist ein anderes Kaliber. Da musste ich wie wir alle in der letzten Zeit tüchtig dazulernen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.