Zum Hauptinhalt springen

Interview mit CS-Präsident Rohner«Die Krise wird uns auch das ganze nächste Jahr beschäftigen»

Urs Rohner warnt, die bisherigen Hilfen reichten nicht aus, um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu bewältigen. Der Credit-Suisse-Präsident kommt mit neuen Ideen.

«Wir sollten die Zeit nutzen, um neue Hilfsinstrumente zu entwickeln»: Urs Rohner.
«Wir sollten die Zeit nutzen, um neue Hilfsinstrumente zu entwickeln»: Urs Rohner.
Anna-Tia Buss / Tamedia

Herr Rohner, Banken konnten sich in der Corona-Krise als Helfer in der Not darstellen. Wie lange hält der Image-Gewinn an?

Banken müssen ihren Job machen. Dazu gehört, die Wirtschaft mit Krediten zu versorgen. Das hat in der Krise sehr gut funktioniert, weil sich Politik und Banken schnell auf das Hilfsprogramm einigen konnten. Doch das Hilfsprogramm war wohl nur ein erster Schritt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.