Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

US-Wahlen und die Wirtschaft«Wir sind mitten im Schlamassel»

«In der Schweiz sollte sich niemand etwas vormachen. Trump ist für die Schweiz nicht gut»: Der deutsche Ökonom Klaus W. Wellershoff.

«Ich glaube nicht, dass man zu einem Präsidenten Trump eine andere Beziehung haben kann, als sich in die Position eines willfährigen Dienstboten zu begeben.»

«Wir müssen damit rechnen, dass die nächste grosse Weltwährung jene Chinas sein wird und nicht mehr der US-Dollar.»

34 Kommentare
Sortieren nach:
    Hans Klein

    Man kann nicht oft genug betonen, dass die Zukunft Europas nur in einem bis Ural vereinten, wirtschaftlich von Lissabon bis Wladiwostok gemeinsamen Europa liegt. Nur so, mit westeuropäischer Technologie und russischen Bodenschätzen, hat Europa die Macht, mit China und USA aufzunehmen.

    Nicht Russland sondern Amerika sagt dazu NIET und treibt einen giftigen Keil dazwischen . Die Kurzsichtigen und solche mit einem Brett vor den Augen wollen oder können das nicht sehen.