Zum Hauptinhalt springen

Engelberger zum Teil-Lockdown«Wir schulden Bevölkerung und Unternehmen eine klare Ansage»

Noch bevor der Bundesrat am Freitag wohl ein neues Corona-Massnahmenpaket vorstellt, beschliesst Basel-Stadt eine Verlängerung seines Teil-Lockdown. Gesundheitsdirektor Lukas Engelberger erklärt, warum.

Hat im Corona-Jahr viel zu tun: Lukas Engelberger (CVP) ist Regierungsrat und Gesundheitsdirektor des Kantons Basel-Stadt. Zudem präsidiert er die Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren.
Hat im Corona-Jahr viel zu tun: Lukas Engelberger (CVP) ist Regierungsrat und Gesundheitsdirektor des Kantons Basel-Stadt. Zudem präsidiert er die Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren.
Foto: Keystone

Basel-Stadt verlängert den Teil-Lockdown inklusive Restaurantschliessungen bis zum 22. Januar. Sind spezielle Regelungen oder Ausnahmen für die Feiertage vorgesehen?

Ab kommenden Montag gilt die Grenze von 15 Besuchenden nicht mehr für die Gottesdienste. Damit sind Festtagsgottesdienste mit bis zu 50 Teilnehmenden möglich gemäss Bundesvorgaben.

Warum werden die Massnahmen um einen ganzen Monat verlängert?

Wir übernehmen diesbezüglich das vom Bund vorgegebene Datum, welches dieser letzten Freitag mit seiner Verordnungsanpassung festgesetzt hat. Falls sich die Situation früher deutlich verbessert, kann man über eine frühere Lockerung reden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.