Zum Hauptinhalt springen

Kampf gegen Corona«Wir haben Covid plus Klimawandel plus Konflikte plus Ungleichheit»

In den ärmeren Staaten schlägt das Virus erbarmungslos zu. Zwei von drei Opfern weltweit stammen von dort. Aber was noch schwerer wiegt: Das Schlimmste steht wohl erst bevor.

Armut, Hunger, Krankheit: In vielen Entwicklungsländern geht es mittlerweile nur noch um die Bewältigung des Schlimmsten. Im Bild: Freiwillige verteilen Essenspakete an die Bevölkerung im Vorort Melville bei Johannesburg, Südafrika.
Armut, Hunger, Krankheit: In vielen Entwicklungsländern geht es mittlerweile nur noch um die Bewältigung des Schlimmsten. Im Bild: Freiwillige verteilen Essenspakete an die Bevölkerung im Vorort Melville bei Johannesburg, Südafrika.
Foto: Kim Ludbrook (Keystone/EPA)

Der Mediziner Edward Chu gehört zu den Ärzten ohne Grenzen – und er ist ein Arzt ohne Grenzen. Seine Büros sind in Amsterdam und in Genf. Er reist nach Venezuela, in den Irak, nach Kamerun, in den Sudan. Wo die Hilfsorganisation tätig ist, da schaut auch Chu vorbei – als Berater für die Notfallmedizin. Chu sagt, zu normalen Zeiten verbringe er nur ein Wochenende im Monat in seiner eigenen Wohnung in Berlin. Aber was ist im Augenblick schon normal?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.