Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Impfstoffmangel in Südafrika«Wie wir es aus den kolonialen Zeiten kennen»

Sie gehört zu den Glücklichen: Eine Südafrikanerin lässt sich im südafrikanischen Pretoria impfen. Im Land herrscht ein krasser Impfstoffmangel.
Weiter nach der Werbung

Keine Medikamente auf dem Markt

Keim für soziale Unruhen

10 Kommentare
Sortieren nach:
    Hansueli Hof

    Edi Erhard bringt es hier auf den Punkt:

    «Der Impfstoff wird in den USA hergestellt um dann nach Südafrika transportiert zu werden, zwecks Abfüllung, um dann nach Europa transportiert zu werden für die Verimpfung» ... man kann das mögen oder nicht, das ist der vielgerühmte «Markt», der doch alles regelt. Und der Ober-Jehu der WHO zeigt sich schockiert ... da lachen ja die Hühner!