Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

GrundsatzfrageWie viel Luxus darfs denn sein?

Skulptur auf Rädern: La Voiture Noire ist gemäss Bugatti «das exklusivste Automobil der Welt».
Weiter nach der Werbung

Luxus manifestiert sich im Auge des Betrachters

Der potente Lamborghini-SUV Urus ist besonders bei Fussballstars beliebt. Auch bei den Schweizern.
Sportwagen mit «Kombi»-Heck: Der Ferrari GTC4 Lusso-T hat Platz für die Fussballausrüstung.
Sportler mit Stern: Mercedes-AMG GT Night Edition in Designo Graphitgrau Magno.
1 / 5

Luxus kann man sehen, riechen, fühlen, erleben

4 Kommentare
Sortieren nach:
    Jürgen Baumann

    Luxus im Auto wäre für mich: Mein Auto fährt mich heim, wenn ich mal unpässlich bin. Und dann brauche ich auch nie den Führerausweis altershalber abgeben.