Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Umfrage zur AbstimmungWie entscheiden Sie sich am 29. November?

Schon vier Jahre her: Die Konzernverantwortungsinitiative wird eingereicht. Am 29. November wird nun darüber abgestimmt.
Weiter nach der Werbung
55 Kommentare
Sortieren nach:
    Martin S.

    Den Inhalt der Initiative kann ich voll und ganz unterstützen. Es werden leider immer noch viele Menschenrechtsverletzungen begangen. Und dies mit Profiteuren, welche auch in der Schweiz sind. Trotzdem muss man zum Schluss kommen die Initiative abzulehnen. Konzerne sind im Gegensatz zu Staaten nicht an den Boden gebunden und sind sehr flexibel, was die Firmenstruktur angeht. Mit der Annahme der Initiative werden die globalen Unternehmen die Hauptsitze verlagern, aber das Verhalten nicht ändern. Für die Gerechtigkeit ist nichts gewonnen, für die Schweiz aber viel verloren. Und ich meine damit nicht Geld, sondern Einfluss auf die Firmen. Ich denke da als einfaches Beispiel an die Migros und die Schokoküsse. Druck der Konsumenten kann viel bewirken. Es liegt an jedem selber und nicht nur am Gesetzgeber, damit sich etwas ändert.