Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Projekt Opus» UN-Gremium deckt westliche Geheimmission in Libyen auf

Sollte vom Waffennachschub aus der Türkei abgeschnitten werden: Libyens Regierungschef Fajis Al-Sarradsch.

Waffenlieferungen aus Ankara trotz eines geltenden UN-Embargos sind gut dokumentiert.

Eingeflogene Einsatzkräfte sollen Waffenlieferungen abfangen

Anführer stoppte die Operation plötzlich

Verantwortliche unbekannt

SDA

12 Kommentare
Sortieren nach:
    Alexander Wetter

    so "neu" ist das auch nicht : seit den 50iger liefern Grossmächte regelmässig Waffen und sonstiges Kriegsmaterial in die "failed states" in Afrika, arabisch-muslimischen Raum und Zentral-Amerika - China ist in SO Asien immer noch sehr aktiv, ja agresssiv - das sind sehr lukrative Geschäfte, viele verdienen sehr viel Geld - das Gemetzel wäre schon gar nicht, wenn keine Waffen geliefert wären - es ist auch weitgehend bekannt wer was wem liefert