Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Umstrittene Statue in ItalienWie sexy darf eine Bäuerin sein?

Eher Kim Kardashian als eine Bäuerin des 19. Jahrhunderts? Ganz Italien diskutiert über die Ährensammlerin von Sapri.
Weiter nach der Werbung

«Eine Ohrfeige für die Geschichte und die Frauen»

Statue voller Stereotype

Der Fokus gehe bei der Ährensammlerin von Sapri auf die Ästhetik und den Körper statt auf Stärke und Charakter, so die Kritik.

Künstler wollte «Frauenideal darstellen»

Im Juni 2020 wurde in Mailand während Anti-Rassismus-Protesten die Statue von Indro Montanelli mit Farbe beschmiert.
80 Kommentare
Sortieren nach:
    Peter Kaiser

    Die Statue ist graziös, elegant und weiblich. Unsere Helvetia ist ein robustes Mannweib. Ich würde für diese italienische Bäuerin-Skulptur gerne die dicke und gelangweilte „Helvetia auf Reisen“ hergeben. Die „Amazone mit Pferd“ am anderen Ende der Rheinbrücke ist auch keine Galanummer. Das Pferd geht ja noch.

    Ihr Schweizer Künstler wendet euch mutig dem Schönheitsideal der alten Griechen und Römer oder dem Klassizismus zu. Eröffnet ein neues Kapitel in der Kunst und beleidigt die Göttin der Schönheit nicht mehr, wie z. B. die Skulptur in Moskau eines Schweizers, die an Hässlichkeit nicht zu überbieten ist, siehe BaZ vom 03.09.2021.