Zum Hauptinhalt springen

Leser fragenWie müssen wir in der Ehe unsere Löhne teilen?

Warum zahlt die Krankenkasse neuerdings nichts mehr an meine Brille? Antworten von unserer Expertin.

Für die Aufteilung der Löhne eines Paares ist auch zu berücksichtigen, wer wie viel im Haushalt und in der Kinderbetreuung leistet.
Für die Aufteilung der Löhne eines Paares ist auch zu berücksichtigen, wer wie viel im Haushalt und in der Kinderbetreuung leistet.
Foto: Getty Images

Wie müssen wir als Ehepaar unsere Löhne teilen?

Meine Frau und ich haben Gütertrennung vereinbart. Nun streiten wir um die Aufteilung unserer Löhne. Beide arbeiten wir Teilzeit und haben auch dasselbe Pensum. Meine Frau verdient 6000 Franken, ich 7000 Franken. Die Familienkosten finanzieren wir je zur Hälfte: Von den 1000 Franken, die ich mehr verdiene, lege ich die Hälfte zusätzlich in die allgemeine Kasse. Meine Frau aber ist der Ansicht, ich müsste die 1000 Franken voll mit ihr teilen. Was sagt das Gesetz dazu?

Das Gesetz äussert sich nur allgemein zu dieser Frage. Da steht, dass die Eheleute gemeinsam für den Unterhalt der Familie sorgen, jeder nach seinen Kräften. Dabei sei auch zu berücksichtigen, wer wie viel Hausarbeit übernimmt und die Kinder betreut. Über die konkreten Beiträge müssen sich Ehepaare aber selber einigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.