Zum Hauptinhalt springen

Erste Erfahrungen, neue AntwortenDie Corona-Impfung: Kann man mit dem Schutz wieder normal leben?

Die Schweiz hat schon über 200’000 Dosen verimpft. Erste Erfahrungen wurden gemacht. Zeit für neue Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Eine Seniorin wird im Seniorenheim Casa di Riposa Solarium als eine der ersten Personen im Tessin von Pflegefachleuten gegen Covid-19 geimpft,
Eine Seniorin wird im Seniorenheim Casa di Riposa Solarium als eine der ersten Personen im Tessin von Pflegefachleuten gegen Covid-19 geimpft,
Foto: Pablo Gianinazzi (Keystone)

Ist man nach der ersten Impfung sofort geschützt?

Nein, es braucht Geduld. Nach der ersten Impfung benötigt das Immunsystem einige Tage Zeit, um in die Gänge zu kommen. Vor allem in den ersten zwei Wochen nach der Impfung ist man eigentlich noch nicht wirklich geschützt. Das zeigen Berichte aus dem Wallis und aus Israel. So infizierten sich in einem Walliser Pflegeheim 15 Bewohner mit Sars-CoV-2, nachdem sie die erste Impfdosis schon erhalten hatten. Und in Israel, wo zwar bereits über 40 Prozent der Bevölkerung geimpft wurden, wo aber auch die Fallzahlen immer noch hoch sind, haben sich Tausende von Geimpften in den ersten Tagen nach der Impfung angesteckt. Kein Wunder, kamen deshalb Zweifel an der Wirksamkeit der Impfung auf. Doch diese waren wohl etwas voreilig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.