Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Anhörung zum Angriff auf US-Capitol«Wie etwas aus einer mittelalterlichen Schlacht»

Aquilino Gonell kommen während der Anhörung die Tränen.
Weiter nach der Werbung
Harry Dunn von der Capitol-Polizei  bei der Ausschusssitzung im Repräsentantenhaus.
Die beiden Polizisten Aquilino Gonell (l.) und Michael Fanone (r.) beschrieben, wie sie den 6. Januar erlebten.

Einrichtung von Untersuchungsausschuss umstritten

Bei ihren Schilderungen blieben nur wenige Augen im Raum trocken: (v.l.n.r.) Aquilino Gonell, Michael Fanone, Daniel Hodges und Harry Dunn vor dem Ausschuss in Washington.

SDA/sep

35 Kommentare
Sortieren nach:
    P Herrmann

    Gewisse Kommentatoren möchten diese Hearings als politisch motivierte Show abtun. Wenn aber die von L. Cheney in Aussicht gestellten unter Strafandrohung (subpoena) Vorgeladenen über jede Minute, jedes Telefon usw Rechenschaft ablegen müssen bis hinauf zu DT, dann kann die "Show" zum High Noon werden. Die Macht zur subpoena hat das hearing commitee.