Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Neues Buch von Papst Franziskus Wie der Papst sich selbst gerne sieht

Als Freund der Machtlosen sieht sich Papst Franziskus gerne – und bleibt im Vatikan in vieler Hinsicht selbst machtlos.
Weiter nach der Werbung

In Deutschland «völlig fehl am Platz»

Ein durch Fehler geläuterter Sünder

19 Kommentare
Sortieren nach:
    Reinhild Asmuth

    ..." Die dritte Enzyklika von Papst Franziskus richtet sich mit einem gendersensiblen Titel ausdrücklich auch an Frauen. In der deutschen Fassung lautet er «Fratelli tutti – über die Geschwisterlichkeit und die soziale Freundschaft».

    Das Buch im Zusammenhang mit dem Gedankengut der 3. Enzyklika ist weniger eine theologische Abhandlung als ein Text den jeder verstehen kann und erklärt, was "Geschwisterlichkeit" bedeutet.

    Es ist mir nicht bekannt, dass so genannter Humbug darin steht, wie Michael Meier meint.

    Vielleicht versteht er das einfach falsch.