Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Monstervorlage zur EnergiewendeWie der Bundesrat die Stromversorgung umbauen will

Ohne Fotovoltaik-Grossanlagen wie auf dem Mont Soleil schaffen wir die Energiewende nicht.
Weiter nach der Werbung

Ausbau Erneuerbare Energie: «Gewagtes Szenario»

Anreize für Stromprojekte: Zu einseitige Strategie?

«Die Strategie in der Schweiz muss sein, einen Selbstversorgungsgrad im Jahresmittel von mindestens 90 Prozent anzupeilen.»

Gianni Operto, Präsident von AEE Suisse

Winterstrom: Vorgeschriebene Reserven

Strommarkt: Für alle öffnen

Gaskraftwerke: Weiterhin möglich

So könnte ein Gaskraftwerk (Bildmontage) in Utzenstorf aussehen. Der Energiekonzern BKW hatte dort einst ein Gaskraftwerk geplant, die Pläne jedoch wieder aufgegeben.
103 Kommentare
Sortieren nach:
    Renato Tobler

    "Es sei davon auszugehen, dass der Preis auf dem Strommarkt immer länger nahe bei null sein werde, so Stickelberger. Investoren von grossen Anlagen brauchten deshalb zusätzliche Investitionsanreize."

    Bitcoinmining kann da überschüssigen Strom zu Geld machen und so als ökologischer Katalysathor die Produktion befeuern. Das könnte ein Anreiz sein Erneuerbare Anlagen langfristig mit einer Abnahmegarantie zu sichern.

    Ja jetzt kommen dann wieder alle die Kommentare woe Büse und ökologisch Cryptominig ist - aber auch die werden dazulernen, dass das Gengenteil der Fall ist.