Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Es lebt!

Das Museum Rietberg offnet die Tore zur wohl spektakulärsten, sicher aber aufwendigsten Ausstellung seiner Saison: «Sepik - Kunst aus Papua-Neuguinea» vereint rund 200 Objekte aus der Region des Flusses Sepik, welcher die Berge Papua-Neuguineas mit dem Pazifik verbindet. Maske der Brag-Geister. Holz, rote Ockerpigmente.
Rednerpult. Holz, Tonerde, Haare, Kauri- und Conus-Schneckenschalen, rote Ockerpigmente.
Giebelmaske. Holz, weisse Pigmente, roter Ocker.
1 / 13
Weiter nach der Werbung

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.