Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Denn sie wissen nicht, was sie tun sollen»

«Wo müssten Jugendliche denn heute protestieren?», fragt Philipp Ikrath. «Vor dem Parlament? Vor einer Bank? In Brüssel?» Foto: Emin Ersoy (Alamy)

Herr Ikrath, stimmt es, dass die Jugendkultur jetzt Menschen köpft? Dass es sich beim IS also um eine Jugendbewegung handelt, wie es ab und zu heisst?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin