Zum Hauptinhalt springen

Auch der Gewinn schmilzt

Weil der Permafrost auftaut, kommen auf Seilbahnen steigende Kosten zu.

Auch im Engadin spielt Permafrost eine Rolle: Seilbahn auf den Corvatsch. Foto: PD
Auch im Engadin spielt Permafrost eine Rolle: Seilbahn auf den Corvatsch. Foto: PD

Bald soll es wieder losgehen. Nach drei Monaten Stillstand nimmt die Pendelbahn Fiescheralp–Eggishorn auf dem Walliser Aletschplateau ihren Betrieb wieder auf – spätestens zum offiziellen Saisonstart am 21. Dezember. Es waren dringende Arbeiten im Bereich der Bergstation nötig. Im Oktober wurde der Betrieb per sofort eingestellt, nachdem man bei Routinemessungen Terrainabsenkungen festgestellt hatte. Die Ursache: auftauender Permafrost.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.