Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

EM-Achtelfinal Frankreich – SchweizSo schlagen die Schweizer heute Abend Frankreich

Die Chefs sprechen: Über die Grenzen gehen

Weiter nach der Werbung
Ob vor den Medien oder beim Training: Granit Xhaka ist auch in Bukarest im Mittelpunkt (zwischen Seferovic und Shaqiri).

Wie Frankreich zu schlagen ist: Die Flügel als Schlüssel

Was für die Schweiz spricht: Zuber, Embolo und die tickende Uhr

Als wären sie nicht da: Breel Embolo setzt sich gegen die Waliser Joe Rodon (l.) und Chris Mepham durch.

Zuber im Rausch

Die Achtelfinal-Bilanz: Ärger und Enttäuschung

Mit aller Wucht neben das Tor: Granit Xhaka entscheidet an der EM 2016 das Elfmeterschiessen gegen Polen mit seinem Fehlversuch.

Didier Deschamps: Der Gruss an Vladimir Petkovic

Der Trainer und sein Wunderstürmer: Didier Deschamps (.) und Kylian Mbappé im Training in Budapest.
45 Kommentare
Sortieren nach:
    Hermann Lobsiger

    Mit dieser Aufstellung wird es schwierig, da viele langsame Leute bei uns auf dem Feld sind und 3er Kette geht nicht gegen Frankreich, die sind zu schnell.