Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Gleichstellung in SpanienWenn sie spricht, geht ein Aufschrei durchs Land

Lässt sich nicht einschüchtern: Spaniens Gleichstellungsministerin Irene Montero.
Weiter nach der Werbung

Mehr Frauen als ingeniero, abogado oder médico

Es könnte der Gleichstellung der Geschlechter ganz praktisch helfen, wenn öfter von Ärztinnen und Anwältinnen die Rede wäre.

Will die Sprache verändern: Die spanische Regierung, in der es mehr Ministerinnen als Minister gibt.

Die Königliche Spanische Akademie muss dazulernen

34 Kommentare
Sortieren nach:
    Vera Beutler

    Der Aufschrei und der Inhalt einiger Kommentare beweisen nur etwas: Sprache ist wichtig und formt unseren Alltag sowie unser Denken. Sollte ich falsch liegen und spielt Sprache keine Rolle, können wir sonst aber auch einfach konsequent nur weibliche Formen nutzen. Das dürfte ja niemanden stören.