Zum Hauptinhalt springen

Bundesfeiern rund um BaselWegen Corona und Trockenheit: Der 1. August wird kaum gefeiert

Kaum eine Gemeinde in Basel-Stadt und Baselland, im Fricktal und Schwarzbubenland zelebriert den Schweizer Nationalfeiertag.

Nur in zwei Gemeinden im Baselbiet und einer im Fricktal wird überhaupt noch ein Höhenfeuer entzündet. Das Virus und die Trockenheit machen den Gemeinden einen Strich durch die Rechnung.
Nur in zwei Gemeinden im Baselbiet und einer im Fricktal wird überhaupt noch ein Höhenfeuer entzündet. Das Virus und die Trockenheit machen den Gemeinden einen Strich durch die Rechnung.
Foto: Hans Urfer

Man wird es am 1. August knallen hören. Man wird ein paar Raketen den Himmel erobern sehen und sich über die bunten Lichter freuen. Im Familien- und Freundeskreis wird man fein essen und gebührend anstossen. Doch es lässt sich nicht leugnen: Der diesjährige Nationalfeiertag fällt grösstenteils aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.