Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Nach Tokio 2021Was von den seltsamsten Spielen übrig bleibt

Die Spiele in Tokio lieferten spektakuläre Bilder – doch die Durchführung sorgt noch heute für Streit.
Der Taxifahrer Takayoshi Kim hat sich mit dem Aquatics Center (im Hintergrund) versöhnt.

«Die Spiele unter diesen Umständen zu liefern, ist ein Vermächtnis für sich selbst.»

Toshiro Muto, Geschäftsführer des Organisationskomitees der Spiele in Tokio

Die TV-Partner sind zufrieden

Keine Zuschauer und Maskenpflicht: So konnte das Coronavirus von den Athletinnen wie hier Marlen Reusser (l.) weitestgehend ferngehalten werden.

Der Mediziner kritisiert bis heute

«Die Zahl der Todesfälle wäre ohne die Spiele deutlich niedriger gewesen.»

Naoto Ueyama, Vorsitzender der japanischen Ärztegewerkschaft

Hommage an den Wahnsinn