Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Was ist Chörbelwasser?

Für Chörbliwasser füllt man frische, zerschnittene Süssdolden, eine Kerbelart, in den Brennhafen und giesst Wasser darüber. Dann erhitzt man das Destilliergerät, der Süssdoldendampf steigt auf, kondensiert und tröpfelt dank seiner ätherischen Öle als milchiges Wässerchen ins Auffang­gefäss. Foto: PD

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin