Zum Hauptinhalt springen

App der StundeWas Clubhouse der Konkurrenz voraushat

Auf den ersten Blick sieht man, zu welchen Themen gerade diskutiert wird. Oben zeigt die App, was für Gesprächsrunden noch anstehen.

Dialog statt Monolog

Um bei Clubhouse mitzumachen braucht man nur ein iPhone. Mit etwas Erfindergeist kann man aber auch externe Mikrofone verwenden.
5 Kommentare
    Patrick Reolon

    Kommentar nebenbei:

    Nicht alle mögen sich erinnern, aber googles emaildienst war zu Beginn auch nur zugänglich mit einer Einladung... Bis alle eine Einladung hatten, oder zuminest so viele, dass es gratis wurde...

    Die idee funktioniert bei Apps nur am Anfang, mit der Zeit wird das Clubhouse zur gewöhnlichen Beiz wo jeder reinkommt, bis die Beiz allen langweilig ist und etwas neues gesucht wird.