Zum Hauptinhalt springen

Podcast «Politbüro»Warum zoffen sich die Linken?

Wie will sich Balthasar Glättli als neuer Präsident der Grünen von der SP unterscheiden? Und warum ist die Stimmung zwischen den Parteien so angespannt? Antworten in der neuen Folge des «Politbüro», des Politik-Podcasts von Tamedia.

Der ganz links streitet mit dem ganz rechts. Cédric Wermuth, designierter Co-Präsident der SP, und Balthasar Glättli, designierter Präsident der Grünen. In der Mitte sitzt Beat Flach von der GLP. Klassischer Puffer.
Der ganz links streitet mit dem ganz rechts. Cédric Wermuth, designierter Co-Präsident der SP, und Balthasar Glättli, designierter Präsident der Grünen. In der Mitte sitzt Beat Flach von der GLP. Klassischer Puffer.
Foto: Keystone

Die beiden grossen linken Parteien in der Schweiz, die Sozialdemokraten und die Grünen, besetzen ihre Präsidien neu. Ausgerechnet die designierten Chefs, Balthasar Glättli von den Grünen und Mattea Meyer / Cédric Wermuth von der SP, gerieten in der letzte Woche der Sommersession ziemlich aneinander.

Der Streit drehte sich eigentlich nur um eine Formalie – und zeigte doch, wie sich das künftige Verhältnis der beiden Parteien entwickeln könnte.

Wie will sich Balthasar Glättli von der SP abgrenzen? Was heisst ein Doppelpräsidium von Mattea Meyer und Cédric Wermuth für die Zukunft der Schweizer Sozialdemokratie?

Darüber diskutieren im «Politbüro», dem Politik-Podcast von Tamedia, Inland-Chefin Raphaela Birrer, Bundeshausredaktor Markus Häfliger und Philipp Loser von der Seite Drei.

Plus: Diese drei Dinge müssen Sie diese Woche über die Innenpolitik wissen. Hören Sie rein!