Zum Hauptinhalt springen

Soziale MedienWarum Likes süchtig machen

Psychologin Ines Imdahl über die existenzielle Sehnsucht von Jugendlichen nach Sicherheit und Kontrolle – und was das mit ihrem Auftritt auf Instagram zu tun hat.

Herzchen, Likes, Follower: Die permanente Selbstvergewisserung über die sozialen Medien ist verlockend.
Herzchen, Likes, Follower: Die permanente Selbstvergewisserung über die sozialen Medien ist verlockend.
Bild: Alamy

Frau Imdahl, warum sehnen sich gerade Jugendliche nach so vielen Likes wie möglich?

Zunächst einmal spielen bei jungen Menschen die Hormone verrückt, und sie haben gleichzeitig das Gefühl, dass die familiäre wie auch die gesellschaftliche Situation ausser Kontrolle geraten ist. Jugendliche sehen in ihren oder in anderen Familien, dass Beziehungen in die Brüche gehen, fast jede zweite Ehe wird geschieden. Sie haben das Gefühl, überall in der Welt explodiert gerade etwas. Und vor allem haben sie das Gefühl, sie können daran nichts ändern. Sie erleben also einen Kontrollverlust auf mehreren Ebenen, nur auf einer können sie die Kontrolle wiedererlangen: der körperlichen Ebene. Jugendliche schminken sich also, stylen die Haare und nutzen Kosmetik.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.