Zum Hauptinhalt springen

Kinder fragen Martin HicklinWarum lässt sich kein Tunnel durch die Erde bohren?

Die Reise ist imaginär, aber faszinierend: Wo man rauskäme, wenn man in Basel zu graben anfinge.

Eine Tiefenbohrung bei Vernier: Hier gehts um Geothermie, also ordentlich tief…
Eine Tiefenbohrung bei Vernier: Hier gehts um Geothermie, also ordentlich tief…
Foto: Georges Cabrera/TDG

Auf den Gedanken kann man im Sandhaufen oder beim Burgenbauen am Strand kommen. Wie wäre es, wenn wir unser Loch immer tiefer graben würden? Bis wir einen Tunnel durch die Mitte der Erde gebohrt hätten, der auf der anderen Seite wieder ins Freie mündet. Wo das etwa ist, kann man auf einem Globus feststellen. Im Internet kann man sich sogar für jede Stelle der Erde zeigen lassen, wo das Gegenüber ist. Dort stehen die Leute so, dass sie uns als «Antipoden» exakt ihre Fusssohlen zeigen. So wie wir ihnen auf unserer Seite.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.