Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zu einer BegriffsverwirrungWarum es schädlich ist, in der Schweiz von einem «Lockdown» zu reden

So sieht ein wirklicher Lockdown aus: Eine Tänzerin des Pariser Variétés Moulin Rouge übt am 8. April 2020 – dem 23. Tag einer strikten Ausgangssperre – bei sich zu Hause.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.