Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Warum er?

«Augusto Pinochet hat in Chile getan, was getan werden musste.» Brasiliens wahrscheinlicher künftiger Präsident im O-Ton. Foto: Mauro Pimentel (AFP)

Die Gründe

Dass er Homosexuelle verachtet und Abtreibungen ablehnt, gefällt den Religiösen.

September 2018: Bolsonaro-Anhänger versammeln sich in Rio. Bild: Reuters.

Die Folgen

Bolsonaro und sein designierter Vizepräsident haben im Wahlkampf unverblümt mit einem Militärputsch gedroht.

Verheerend würde sich Bolsonaros Plan auswirken, mit verstärkter Gewalt gegen Kriminelle vorzugehen.