Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Tour de Suisse der FrauenWarum dürfen sich Hobbyfahrerinnen mit der Weltklasse messen?

Letzter Test vor dem Ernstkampf: Vier Fahrerinnen des Velo67-Racing-Teams (von links: Daniela Schwarz, Jutta Stienen, Judith Gerber, Michelle Stark) treffen sich am Mittwochabend bei den Abendrennen im Brugger Schachen.
Aushängeschild bei der letzten Landesrundfahrt der Frauen: Nicole Brändli (Mitte) bei der Tour de Suisse féminin 2001.

Was will das Zürcher Team erreichen?

Andere Frauen zu Rennstarts inspirieren

9 Kommentare
Sortieren nach:
    David Swan

    Wer fördert eig. endlich Männermodels in der Modebranche? Sie werden stark diskriminiert.