Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Jahresbilanz 2020Warum die Swisscom ständig Ärger mit den Kartellwächtern hat

Die Übertragung von Livesport in den eigenen TV-Kanälen der Telecomanbieter ruft die Wettbewerbskommission zusehends auf den Plan.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Nachwehen des früheren PTT-Monopols

Heikler Rollenkonflikt des Bundes

Die Swisscom stellt sich auf den Standpunkt, dass ihre starke Marktposition die Konkurrenz herausfordere.

4 Kommentare
Sortieren nach:
    Sacha Meier

    Konkurrenz begräbt nun einmal das Geschäft. Das weiss jeder Oligopolist und Monopolist. Statt so eine mit 49% nicht einmal halbbatzige Privatisierung zu machen, sollte sich die Schweiz vielleicht etwas mehr in Richtung China und dessen höchst erfolgreiche Staatswirtschaft orientieren. Die Swisscom AG ist nun einmal eine Ertragsperle. Darum sollte man sie nicht mit wettbewerbsrechtlichem Kleinkram belästigen. Ohnehin haben wir bei den Konzernen längst nur noch Scheinwettbewerb. So sollten die ihre oligopolistischen Problemchen auch selber intern austragen. Auch sonst ist die WEKO ja keine Ausgeburt von Wettbewerbsschutz - wenn man etwa unsere gefühlten 1'001 Kartelle, sowie die zahlreichen Oligopole betrachtet.