Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Energiepreise und KlimawandelWarum die Energiekrise die Nachhaltigkeitsziele gefährdet

Schon jetzt geschieht zu wenig, um die Treibhausgase zu reduzieren: Stahlanlage von Thyssenkrupp im deutschen Duisburg.
Weiter nach der Werbung

Der drohende Rückschlag

Ein Mangel an Investitionen

«Um Energiesicherheit zu erreichen, braucht es ein sorgfältiges Gleichgewicht von Marktkräften, Technologien, Politik und Weltpolitik, das nicht zu ideologischen Vorgaben passt.»

Brenda Shaffer, Energieexpertin
82 Kommentare
Sortieren nach:
    Köbi Löwe

    Die Verbrennerei ist das Auslaufmodell schlechthin. 200 Jahre des irren Verbrennens haben wir schon hinter uns. Und etwa noch einmal 200 Jahre könnt's noch reichen. Aber dann wir die Menschheit alle Fossilien (Kohle, Erdöl, Erdgas) verbrannt haben, die für die Entstehung Jahrmillionen brauchten. Beim Weitermachen wie bisher, wird die Erderwärmung weit über 3 Grad gestiegen sein. Und das Spurengas CO2 in der Erdatmosphäre wird ein gigantisches Ausmass angenommen haben. Auch das spaltbare Uran wird zu Ende sein.

    Und dann? Denkt mal darüber nach und macht gescheite Vorschläge. Weiter machen wie bisher gehört nicht zu den gescheiten Vorschlägen.