Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Nähere Zukunft des AutoriesenVW hält vorerst am Verbrenner fest

Noch kein totaler Umstieg auf E-Autos: VW-Produktion in Portugal.
Weiter nach der Werbung

Langsames Auslaufen von Verbrennern

Schaler Nachgeschmack

Deutschland hinkt hinterher

Eigene Batteriezellwerke

SDA

37 Kommentare
Sortieren nach:
    Jürgen Baumann

    Pluspunkt für VW: Endlich geht was, nun auch beschleunigt. Negativpunkt: Alle Verbrenner, die noch abgesetzt werden, entsorgen weiterhin tonnenweise ihre Abfälle in unsere gemeinsame Atemluft und heizen das Klima weiter auf.

    Darum braucht es durch die Zivilgesellschaft klare Vorgaben. 2025: Verbrenner werden nicht mehr zugelassen (35 Jahre nach dem Umweltgipfel von Rio), 2030 Einstellung des Handels mit fossilen Treibstoffen (40 Jahre nach dem Gipfel von Rio). Für weitere Saumseligkeit gibt es keinen Grund.