Zum Hauptinhalt springen

Hintergrund zu Alexei NawalnyDer Krimi um den vergifteten Putin-Gegner

Wer in Russland gegen Korruption kämpft, landet im Spital, im Knast oder im Grab. Das weiss jeder, das wusste auch Alexei Nawalny. Er hat trotzdem weitergemacht.

Er könnte Putin herausfordern, würde ihn der Staatsapparat nicht mit allen Mitteln in Schach halten: Alexei Nawalny im Dezember 2019 in Moskau.
Er könnte Putin herausfordern, würde ihn der Staatsapparat nicht mit allen Mitteln in Schach halten: Alexei Nawalny im Dezember 2019 in Moskau.
Foto: Dimitar Dilkoff (AFP)

Es ist wieder Ruhe eingekehrt vor dem Berliner Spital Charité. Polizeiautos sind keine mehr zu sehen. Vor der Notaufnahme schiebt der Sicherheitsdienst Wache. Am Wochenende standen hier Dutzende Journalisten. Aber jetzt ist die Nachricht ja erst mal raus: Der russische Oppositionelle Alexei Nawalny ist wohl wirklich vergiftet worden. Die Symptome wiesen «auf eine Intoxikation durch eine Substanz aus der Wirkstoffgruppe der Cholinesterase-Hemmer hin», teilt die Klinik am Montagabend mit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.